Niedersachsen

Historisches

Der Kreisverband Wolfenbüttel wurde Ende 1992 gegründet. Zusammen mit dem hiesigen ADFC feierte er schon einige Erfolge, insbesondere in der Verbesserung der Verkehrssituation für Radfahrer und Fußgänger. Das bisher größte Projekt der Einmischung stellt die Überplanung des Bahnhofsbereiches in Wolfenbüttel dar. Hier wurde durch mehrfache Einwendungen, Arbeit mit den Trägern des ÖPNV und des Zweckverbandes Großraum Braunschweig ein erheblicher Einfluss auf die Planungen erzielt. Weitere Arbeitsgebiete waren bzw. sind beispielsweise der "Lückenschluss" im Schienennetz Richtung Osten zwischen Jerxheim und Dedeleben, die Mitarbeit im Schulwegesicherungsausschuss und Überlegungen für ein neues Buskonzept für die Stadt Wolfenbüttel.

Hier eine kleine Liste der bisherigen Arbeitsprojekte:

  • Bahnhof Wolfenbüttel
  • Lückenschluss Jerxheim - Dedeleben
  • Ein Busbahnhof am Kornmarkt
  • Das Ampelcafe am Grünen Platz
  • Neue Radverkehrsführung in der Innenstadt
  • Eine Stadtbahn nach Braunschweig
  • Mit der Bahn nach Salzgitter
  • Eine Designkritik an modernen Omnibussen

Termine

Veranstaltungen in und um Wolfenbüttel

hier geht es zu den Terminen

Kontakt

Geschäftsstelle im Zentrum für Umwelt und Mobilität (Z/U/M/): Stadtmarkt 11, 38300 Wolfenbüttel, Telefon: 05331/2001


Telefon: 05331/298950 (Manfred Kracht)