Niedersachsen
-

Niedersachsen, Wohnortmobilität
Landesverband Niedersachsen

2. Dialogforum zum Zukunftsthema „Wohnen leitet Mobilität“ am 10. April 2018 in Hannover

Einladung zum 2. Dialogforum zum Zukunftsthema „Wohnen leitet Mobilität“.

Der VCD und die Landeshauptstadt Hannover als Projektpartnerin führen insgesamt 5 Fachveranstaltungen (Dialogforen) in der Landeshauptstadt Hannover durch, welche sich an alle Akteure der Wohnungswirtschaft sowie der Mobilitätsdienstleister in Hannover richten.

Rund ein Viertel der Pkw-Emissionen entstehen bundesweit in Kern- und Großstädten. Dazu kommen weitere verkehrsbedingte Umweltbeeinträchtigungen wie Stickoxidemissionen, Feinstaub, Lärm und Flächenverbrauch.

Da in Deutschland etwa 80% aller Wege am Wohnstandort starten und enden beeinflusst die Verkehrsmittelwahl „vor der Haustür“ die mobilitätsbedingten Umweltbeeinträchtigungen vor allem im urbanen Raum entscheidend. Während die energetische Sanierung als Klimaschutzmaßnahme im Bereich Wohnen bereits intensiv zum Einsatz kommt, findet die Verkehrsmittelwahl hier jedoch aktuell kaum Berücksichtigung.

Vor diesem Hintergrund verfolgt das VCD-Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ das Ziel, den Zugang zu klimaverträglichen Verkehrsmitteln am Wohnstandort zu fördern. Flankierend ist es wichtig, durch niedrigschwellige Angebote die Akzeptanz und somit Nutzungsbereitschaft dieser Alternativen zum eigenen Pkw durch die Mieterinnen und Mieter zu erhöhen.

Wann:

Dienstag, 10. April 2018, von 9:00 – 14:00 Uhr

Wo:

Neues Rathaus Hannover, Hodlersaal

Thema:

Fördernde und hemmende Faktoren bei der Umsetzung klimaverträglicher Mobilitätsangebote am Wohnstandort

Wer:

Eine Veranstaltung für Akteure der Wohnungswirtschaft, der Mobilitätsdienstleister und der Landeshauptstadt Hannover

Der Verkehrsclub Deutschland und die Landeshauptstadt Hannover als Projektpartnerin führen insgesamt 5 Fachveranstaltungen (Dialogforen) in der Landeshauptstadt Hannover durch, welche sich an alle Akteure der Wohnungswirtschaft sowie der Mobilitätsdienstleister in Hannover richten.

Im Oktober 2017 fand als Auftaktveranstaltung ein Workshop statt, bei dem Wissenstransfer, Austausch zu den zentralen Themen sowie die Vernetzung der Akteure im Vordergrund standen.

Die von den Teilnehmenden als wünschenswert formulierten Maßnahmen (Angebote) zur Förderung einer klima- und stadtverträglichen Mobilität im Wohnquartier fließen nun in das 2. Dialogforum ein und sollen unter besonderer Berücksichtigung der fördernden und hemmenden Faktoren in Form eines World-Cafés ergänzt und vertiefend diskutiert werden. Ziel der Tagung ist neben der weiteren Vernetzung der Teilnehmenden vor allem die gemeinsame Entwicklung von Umsetzungsstrategien. Hier sind alle Akteure dazu eingeladen, ihre fachlichen Kenntnisse einzubringen. Ein Impulsreferat zu Good-Practice-Beispielen aus der Praxis eines Mobilitätsdienstleisters wird auf das Thema einstimmen.

Neue Akteure, die nicht am 1. Dialogforum teilgenommen haben, sind herzlich willkommen.

Die Ergebnisse der Dialogforen werden in einen Maßnahmenkatalog für Wohnungsunternehmen als Leitfaden für die Förderung nachhaltiger Mobilität am Wohnstandort einfließen. Bereits jetzt liegt der Themenkompass „Intelligent mobil im Wohnquartier“ für Wohnungsunternehmen vor, der während der Veranstaltung erhältlich sein wird. 

zurück