Niedersachsen
-

Braunschweig

Neuer Termin: Podiumsdiskussion mit den OBM-Kandidat:innen zum Thema „Mobilitätswende und Klimaschutz –wie schaffen wir das?“

Der nachhaltige und ökologische Verkehrsclub VCD Braunschweig e.V. lädt am Mittwoch, den 09.September um 19.00 Uhr zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung der drei Oberbürgermeisterkandidaten Tatjana Schneider (parteilos, unterstützt von Bündnis90/DIE GRÜNEN), Thorsten Kornblum (SPD) und Kaspar Haller (parteilos unterstützt von CDU /FDP / VOLT) ein. Diskutiert wird in der Brunsviga, Karlstraße 35 in Braunschweig zum Thema „Mobilitätswende und Klimaschutz –wie schaffen wir das?“.

Die Stadt Braunschweig steht vor gigantischen Herausforderungen ihre Treibhausgasemissionen schnell und dauerhaft zu senken. Der Verkehrssektor liegt hier deutlich hinter anderen Sektoren zurück. Das gerade erarbeitete, integrierte Klimaschutzkonzept 2.0 der Stadt Braunschweig empfiehlt dazu eine drastische Reduzierung des fossilen motorisierten Individualverkehrs, sowie eine Stärkung des ÖPNV und des nicht motorisierten Verkehrs.

Der beginnende Klimawandel zeigt aktuell die ersten, drastischen Auswirkungen, mit denen wir zukünftig rechnen müssen. Der Bundesgerichtshof hat geurteilt, dass die Politik strengere und wirksamere Umweltschutzmaßnahmen in allen Sektoren umsetzen muss. Der Europäische Gerichtshof verlangt zudem eine Reduzierung von durch Verkehr erzeugten Stickoxiden in den Städten. Es ist höchste Zeit zu handeln!

Von den drei Oberbürgermeisterkandidaten wollen die Mobilitätsverbände wissen, mit welchen Maßnahmen und Angeboten der Klimaschutz im Verkehrssektor in Braunschweig erreicht werden soll auf welche Veränderungen sich die Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger einstellen sollen. Es wird eine spannende und emotionale Diskussion erwartet.

Unterstützt wird die Diskussionsveranstaltung von der Initiative Fahrradstadt, dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC und dem Aktionsbündnis zur Verbesserung von Mobilität und Verkehr in Braunschweig – MoVeBs. Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Corona Pandemie ist die Anzahl der Sitzplätze begrenzt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

zurück